Diese Webseite verwendet Cookies.   Weiterlesen ...

Language
Language
Besuchen Sie auch unsere Webseite: www.med-pigmentierung.de
Login
para-Medizinische Brustpigmentierung

para-MEDizinische Brustpigmentierung

Sie haben nach einer Brustkrebsoperation Ihren Warzenhof verloren und fühlen sich nicht mehr wohl?

Wir von RPM Medizinische Pigmentierung imitieren den Warzenhof mithilfe einer para-MEDizinischen Mikropigmentierung und verhelfen zu neuem Selbstbewusstsein.

PARA-MEDIZINISCHE BRUSTPIGMENTIERUNG, WARZENHOFPIGMENTIERUNG und AREOLA PIGMENTIERUNG

para-MEDdizinische Pigmentierung (Humanmedizinische Pigmentierung) ist eine Kombination aus Tätowierung und Permanent Make-up, wobei das Hauptmerkmal im Einsatzgebiet der Medizin liegt. Mittels spezieller Nadel-Modulsysteme werden geprüfte Farbpigmente durch hochwertige Technologie in die mittlere Hautschicht implantiert.

Die Farbwahl der Pigmente richtet sich nach dem Einsatzgebiet und dem gewünschten Ergebnis. Mit der neuen Gerätegeneration können die Farbpigmente schonend und fast schmerzfrei implantiert werden.

Das Gebiet der para-MEDizinischen Mikropigmentierung umfasst die Vergrößerung der Warzenhöfe auch bei Transsexuellen (Transgender) – bis hin zur kosmetischen Warzenhofpigmentierung bei zu hellem Brustwarzenkomplex oder zu kleinem Brustwarzenkomplex (Areola-Mamillenkomplex).

Eine para-MEDizinische Pigmentierung der Brustwarze nach einer Brustrekonstruktion vervollständigt das kosmetische Ergebnis und trägt bei vielen Kundinnen zum körperlichen Wohlbefinden bei.

Medizinische Brustpigmentierung
Areola-Brustpigmentierung paraMEDizinisch

Das Erstellen der Brustwarze und des Warzenhofes ist die letzte Komponente für die vollständige Rekonstruktion der Brust.

paraMEDizinische Brustpigmentierung, Areolapigmentierung, Warzenhofrekonstruktion, Mikropigmentierung


Fragen und Antworten zur Brustpigmentierung

Wie verläuft die Behandlung?

Bevor die Behandlung letzten Endes durchgeführt wird, findet selbstverständlich noch ein eingehendes Beratungsgespräch statt. Hierbei werden z.B. die Form und Farbe der zu pigmentierenden Fläche gemeinsam mit Ihnen abgestimmt und festgelegt.

Nach ca. drei Wochen wird ein Kontrolltermin vereinbart. Sollten Nachbehandlungen notwendig sein, haben sie ein Anrecht auf bis zu zwei Nachbehandlungen (in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten nach Pigmentierungstermin), wenn nicht anders vereinbart. In der Regel umfasst die Behandlung zwei aufeinander folgende Sitzungen von 1-2 Stunden.

  • Ambulanter Eingriff
  • keine Narkose / keine Spritze
  • Behandlungsdauer ca. 1-2 Stunden
Brustpigmentierung - mischen der Pigmente
Herr Mischewski beim anmischen der Pigmente
Ihr persönliches Beratungsgespräch...

Vor jeder Behandlung sollte vorher ein Beratungsgespräch durchgeführt werden. Somit kann Herr Mischewski, sich ein Bild über Ihre jetzige Situation verschaffen. Bei jedem Beratungsgespräch wird individuell auf die Wünsche der Kundin / des Kunden eingegangen (soweit es möglich ist) und eine ausführliche Aufklärung bezüglich der paraMEDizinischen Pigmentierung durchgeführt.

Desweiteren erhält jede Kundin sowie jeder Kunde eine ausführliche Informationsmappe.

Sollten Sie eine Beratung wünschen, vereinbaren Sie bitte vorher ein Termin:

Büro: (+49) (0) 2161 / 6202755 oder
Mobil: (+49) (0) 1577 / 470 981 0 oder
über das Kontaktformular

Welche Risiken gibt es?

Bei einem hygienisch reinen Arbeitsplatz, einhergehend mit der Verwendung von professionellem Verbrauchsmaterial welches extra für die med. Mikropigmentierung hergestellt wurde, sind Risiken so gut wie ausgeschlossen. Das gesamte Verbrauchsmaterial ist selbstverständlich Einwegmaterial.

  • Es werden spezielle hochwertige Modulare-Nadelsysteme verwendet.
  • Die verwendeten Farben sind dermatologisch geprüft und nach den neuesten Bestimmungen zertifiziert.
  • Die Pigmentiergeräte stammen ebenfalls aus der neuesten Generation.
Die verwendeten Pigmentierfarben...

Hersteller Nr. 1:

Die Farben entsprechen den neusten gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland. Der Hersteller ist nach ISO 9001 klassifiziert und besitzt die Herstellererlaubnis nach §52a Arzneimittelgesetz.

Der Hersteller bestätigt, dass die von Ihm hergestellten Farben keine verbotenen Azofarbstoffe enthalten. Alle Farben entsprechen der ab 01.05.2009 geltenden Tätowiermittelverordnung die auch für Pigmentierfarben Anwendung findet.

Darüber hinaus entsprechen die Inhaltsstoffe des Produktes schon heute den kommenden Anforderungen, die durch die Europaratsresolution ResAP(2008)1 in den kommenden Jahren in nationales Recht Eingang finden werden.

Hersteller Nr. 2:

Der Hersteller bestätigt, dass seine Fraben jahrelang erprobt sind und können für MRT-Diagnostik unbedenklich eingestuft werden. Der Kontakt ist für alle Körperteile freigegebnen.

Die Ausgangstoffe entsprechen dem Arzneimittelgesetz. Sie sind auf ihre Reinheit überprüft und dokumentiert. Die dispergierten Farben entsprechen den internationalen Anforderungen und können als höchst unbedenklich eingestuft werden.

Wann ist eine para-medizinische Pigmentierung nicht oder noch nicht möglich?

Die Warzenhofpigmentierung sollte erst nach 3-6 Monaten, nach der Nippelrekonstruktion durchgeführt werden! Sollten Sie keine Nippelrekonstruktion durchgeführt haben bzw. wünschen, entfällt somit die Wartezeit. Der Nippel wird dann auch mittels der paraMEDizinischer Pigmentierung farblich imitiert.

Die para-medizinische Pigmentierung kann bzw. sollte erst ausgeführt werden, wenn alle ärztlichen Massnahmen abgeschlossen sind. Bei Narbenpigmentierungen sollten die Narben mindestens 12-24 Monate alt sein. Hautveränderungen, wie zum Beispiel Vitiligo (Weissfleckenkrankheit) müssen schon seit Jahren gleich aussehen und dürfen sich nicht kürzlich verändert haben.

Es besteht zwar eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten und mir, jedoch empehle ich Ihnen Ihr Vorhaben vorher mit Ihrem Arzt abzusprechen.

Das hochwertige Modular-Nadelsystem und die digitale Steuereinheit...

Endlich können wir Ihnen, das hochwertige Modular-Nadelsystem bei uns anbieten. Das Modul ist viel mehr als nur ein hygienischer Standard - die industrielle Herstellung der Nadelköpfe ermöglicht höchste Präzision in der Führung der Nadeln.

Neben einer besonders hohen Einstichgenauigkeit garantieren die Module, Einstiche die nicht ausreißen. Für den Pigmenteur ergibt sich so ein exakteres Bild.

Bei meinen Patienten führt dies zur

  • geringeren Hautreizung
  • schmerzreduzierterer Behandlung
  • weniger Schwellung
  • schwächeren Wundsekretion
  • schnellerer, besserer Verheilung der Haut
  • bedeutend weniger Nachbehandlungen
  • natürlich wirkende Ergebnisse
Modular-Nadelsystem

Mit der sicherheitsorientierten Entwicklung von der Auswahl der Materialien bis hin zur sterilen Verpackung stellen die verwendeten Module hygienisches Pigemntieren / Tätowieren sicher.

Hierfür werden die Module EO-sterilisiert und einzeln abgepackt. Die Tips (durchsichtige Spitzen an den Nadelköpfen) sind aus dem medizinischen Kunststoff Lexan gefertigt.

Eine Verunreinigung der Maschine wird ausgeschlossen, da die Module eine integrierte Membran besitzen, die Farbe und Wundflüssigkeit vom Griffstück fernhält.

Beim Abklicken verschwinden die Nadeln einfach im Sicherheren Modulsystem. Auf diese Weise entfällt das Hantieren mit kontaminierten Nadeln, was nicht nur für die Patienten eine zusätzliche Sicherheit gewährleistet!

Das genutze Pigmentiergerät ist eine neue Revolution, auch im Bereich der Humanmedizinischen - Pigmentierung sehr gut anzuwenden.

Entwickelt gemäß der medizinischen Richtlinien ISO 9001 und 13485, hält das Gerät neben den alltäglichen Anforderungen beim Pigmentieren / Tättoowieren auch verschärften Hygienerichtlinien stand.

Die unschlagbaren Vorteile sind durch Studien bewiesen, Stichverhalten des Hochwertigen - Pigmentiergerät mit dem dazugehörigen Modulsystem:

Es wurde ein Stift vom Hersteller gegen einen Stift aus asiatischer Produktion mit Antrieb aus Kunststoff getestet. Hierbei wurde die 1-er Nadel verwendet und mit relativ hoher Geschwindigkeit (im Vergleich zum Pigmentieren) über ein Blatt Papier gezeichnet.

Die entstandenen Linien wurden mit verschiedenen Vergrößerungen aufgenommen:

10-fache Vergrößerung
Beide Bilder wurden mit gleichen Einstellungen aufgenommen. Deutlich kann man bei dem asiatischen Stift erkennen, dass nur ungleichmäßige Linien gezeichnet wurden. Der Antrieb war teilweise nicht in der Lage das Papier zu penetrieren (bei o. g. Seitenbewegung). Es ist auch ersichtlich, dass die Nadel beim asiatischen System einen größeren Durchmesser hat. Schon aus dieser Vergrößerung kann man ableiten, dass mit dem asiatischen System kein gleichmäßiger Farbeintrag möglich ist.

70-fache Vergrößerung
Beide Bilder wurden mit den gleichen Einstellungen aufgenommen. Man erkennt die erhöhte Anzahl der Stiche pro Millimeter Linie bei dem Hochwertigem-Modulsystem mit dem dazugehörigen Handstück (Hervorgerufen durch die höhere Hubfrequenz). Auch sind die Einstiche sauber und abgegrenzt. Die ausgefransten Einstiche auf dem rechten Bild rufen ein erhöhtes Trauma hervor.

220-fache Vergrößerung
In dieser Vergrößerung erkennt man nochmals die sauberen Einstiche des deutschen Handstückes im Gegensatz zu dem unsauberen Einstich des asiatischen Handstückes.

Die obigen Bilddarstellungen sollen Ihnen einen Längsschnitt durch die Hautschichten (sehr stark vergrößert) zeigen und wie mittels dem hochwertigem Modulsystem, die vorher augewählten Farbpigmente in die mittleren Hautschichten implantiert werden.

Die digitale Steuereinheit ist optimal auf das vorhandene Pigmentiergerät abgestimmt. Auf der Front befinden sich weder Dreh- noch Schieberegler, was eine leichte Reinigung möglich macht und für ein hygienisches Arbeiten in der medizinischen Pigmentierung unabdingbar ist. Die Stichfrequenz lässt sich im eingeschalteten Zustand in Stufen einstellen. So ist eine schnell und bequem einstellung der gewünschte Frequenz möglich.

Wir verwenden bei jeder Behandlung und für jede/n Patentin/Patienten ein steriles, hochwertiges Modularssystem. Dadurch können wir eine Fremdinfektion, durch das Modulsystem ausschließen, denn Ihre Sicherheit ist meine oberste Priorität!

Die richtige Pflege nach der Behandlung - para-MEDizinische Mikropigmentierung...

Die pigmentierten Hautareale sollten aus hygienischen Gründen in den ersten Wochen nach der Behandlung nicht mit normalen kosmetischen Produkten behandelt werden.

Nach einer Behandlung sollte der Hautbereich zudem gut gepflegt und geschmeidig gehalten werden.

RPM Medical & Kosmetik® bietet Ihnen die exklusiven Pflegeprodukte von TattooMed® an.

"Herr Mischewski ist auf dem Gebiet der medizinischen Mikropigmentierung, einer der wenigen Spezialisten in Deutschland und empfiehlt seinen Patienten und Kunden diese Pflegeserie nach einer Behandlung."

Pflegeprodukte von TattooMed®

Mangelnde Hygiene in den ersten Tagen nach dem Pigmentieren kann in seltenen Fällen Infektionen hervorrufen. Bitte entfernen Sie nicht vorzeitig die Pigmentierkruste, sie löst sich allmählich von selbst nach 7 bis 14 Tagen ab.

"Der erfolgreiche Heilungsverlauf und das Farbrgebnis ist auch von der richtigen Pflege und der richtigen Anwendung abhängig, dieses ist nicht zu unterschätzen! Ich empfehle meinen Patienten/Kunden das -TattooMed® all in Set- dieses wurde von Medizinern und Tätowierern gemeinsam entwickelt " Zitat - Rafael Peter Mischewski

Die Pflegeprodukte, nach Ihrer Behandlung mittels der medizinischen Mikropigmentierung, können Sie direkt bei uns erwerben oder im online Shop bestellen.

Behandlungsmöglichkeiten - para-MEDizinische Pigmentierung...
  • Haaransatzimitierung durch Mikropigmentierung, z. B. nach einer Haartransplantation um die Kopfnarbe optisch mittel Pigmentierung zu retuschieren
  • Medizinische Pigmentierung von Brustwarze bzw. Warzenhof (Areola-Mamillenkomplex / Mamillenpigmentierung / Mamillen-Zeichnung / Mamillenrekonstruktion durch Pigmentierung) nach Brustkrebsoperation - auch bei Brustkrebs beim Mann
  • Warzenhofrekonstruktion durch medizinische Pigmentierung (Humanmedizinische-Pigmentierung)
  • Narbenretuschierung im Brust und Hüftbereich (nach TRAM-Flap = transverser Musculus rectus abdominis-Lappen bzw. DIEP-Flap = Deep-Inferior-Epigastric-Perforator-Lappen)
  • Kosmetische Areola-Pigmentierung (Warzenhofpigmentierung) nach Kosmetischen Brustoperationen wie z. B. Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bruststraffung
  • Kosmetische Warzenhofpigmentierung - bei zu hellem Brustwarzenkomplex oder zu kleinem Brustwarzenkomplex (Areola-Mamillenkomplex)
  • Narbenretuschierungen (Narbenpigmentierung) z. B. nach Kosmetischen Brustoperartionen, Narben am Arm / Handgelenk, Narben im Intimbereich, Suizidnarben, sowie nach sonstigen Operationen, etc.
  • Farbimplantation von fehlenden Farbpigmenten / Farbangleichung z. B. nach Operationen auch im Genitalbereich (Penis / Phallus)
  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit, sowie auch Scheckhaut genannt), bei Vitiligo wird mit dem Feinstpigmentiergerät die entsprechende Hautstelle mit Camouflagefarben pigmentiert. Ist eine wirksame Behandlung bei einer stabilen Vitiligo!
  • Nachpigmentierung im Bereich der medizinischen Pigmentierung, wenn die Pigmentierung stark nachgelassen hat
  • Warzenhofvergrößerung durch medizinische Mikropigmentierung (Frau / Mann)
  • Die Vergrößerung des Warzenhof bzw. der Warzenhöfe mittels einer medizinische Pigmentierung, bei Transsexuellen, wird von Herrn Mischewski durchgeführt
  • Augenbrauen (Permanent Make-up), die Augenbrauenrekonstruktion z. B. nach einer Chemotherapie, fehlendem Haarwachstum, etc.
Information zu den Kosten...

Warzenhofpigmentierung nach Brustkrebs

Das Angebot ist leider keine reguläre Kassenleistung. In der Regel muss bei Krebspatienten ein Antrag, bezüglich der Kostenübernahme, durch die Patientin gestellt werden. Wird dieser dann von der Krankenkasse schriftlich bewilligt, sind negative Überraschungen fast ausgeschlossen.

Für die medizinische Mikropigmentierung des Warzenvorhofs, werden in der Regel die Kosten von den meisten Krankenkassen übernommen. Einige Patientinen können zu einem Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse zur Untersuchung eingeladen werden. Dieser fällt dann die Entscheidung über die Kostenzusage.

Sollte die Kostenzusage von der Kasse nicht mit einer positiven Antwort erwiedert werden, ist die Behandlung leider als Privatleistung anzusehen.

Sonstige Leistungen wie z. B. reine kosmetische Warzenhofpigmentierungen oder Narbenpigmentierungen etc.

Diese Behandlungen sind generell als Privatleistung anzusehen. Eine Kostenaussage ist vom Aufwand abhängig. Somit können leider Kostenvoranschläge nur nach einem ausfürlichen, persönlichen Beratungsgespräch durch Herrn Mischewski ausgestellt werden!

Bezahlung der Dienstleistungen

Sollten die Behandlungskosten nicht von der Krankenkasse übernommen werden, so ist die Bezahlung der Behandlung (Privatleistung) am Tag der Grundbehandlung vor der Behandlung in bar oder mit EC- Cash und Pinnummer zu entrichten.
Nachträgliche Überweisungen werden leider nicht durchgeführt.

(Stand: 01. Juni 2011)


Ratenzahlung bei der para-Medizinischen Pigmentierung möglich

Ihre Entscheidung für Ihre Gesundheit & Ihr Wohlgefühl – Behandlungskosten für die paraMEDpigmentieurng einfach ganz bequem in Raten zahlen! Sollte die Krankenkasse die Kosten mal nicht übernehmen, bei uns können Sie Ihre Behandlungskosten bequem und zinsgünstig in monatlichen Raten begleichen – mit der medipay Teilzahlung! Laufzeit und Monatsrate wählen Sie ganz einfach selbst nach ihren individuellen Möglichkeiten. Wenn Sie die Kosten in sechs Monatsraten begleichen ist die Finanzierung für Sie sogar komplett zins- und gebührenfrei! Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Die neue Tätowiermittel-Verordnung...

Die neue Deutsche Tätowiermittel-Verordnung:

Mehr Sicherheit für Sie

Die aus den Europarat-Resolutionen resultierende erste deutsche Tätowiermittelverordnung trat am 01.05.2009 in Kraft.

Sie ist eine Mischung aus Teilen der EU-Resolutionen und der deutschen Kosmetikverordnung.

Folgende Inhaltsstoffe dürfen seit dem 01.05.2009 nicht mehr in den Pigmentierfarben enthalten sein:

  • Gesundheitsgefährdende Stoffe (nach Anlage 1 der Kosmetikverordnung <KV> vom 18.09.2008)
  • Kosmetikpigmente mit eingeschränktem Anwendungsbereich (nach Anlage 3 A <KV> vom 18.09.2008)
  • Farbstoffe, die krebserzeugende aromatische Amine abspalten können oder diese enthalten
  • andere gesundheitlich bedenkliche Farbstoffe (nach Anlage 2 der Tätowiermittel-Verordnung)
  • Para-Phenylendiamin und dessen Sulfate und Chloride

Hier der Link zur vollständigen Tätowiermittel-Verordnung:
Tätowiermittel-Verordnung (Ausführliche Information)

Die rosa Schleife...

Sie ist das internationale Zeichen der Solidarität mit Brustkrebspatientinnen und Ausdruck der Hoffnung auf Heilung.


Beispiele zur Brustpigmentierung

Ich möchte mich bei allen meinen Kundinnen bedanken, die mir Ihre Genehmigung erteilt haben, Ihre Fotos verwenden zu dürfen. Dadurch haben andere betroffene Kundinnen / Kunden die Möglichkeit sich einen Einblick zu verschaffen. Herzlichen Dank! Hinweis: Die gezeigten Beispiele sind zwar das Ergebnis tatsächlicher Behandlungen, garantieren aber keinen Behandlungserfolg.

ohne einer Pigmentierung (Bild links)
Diese Kundin hat den halben Warzenhof nach einer Brustkrebsoperation verloren. Sie wünschte eine paraMEDizinische Mikropigmentierung um den Warzenhof wieder zu imitieren.

mit einer Pigmentierung (Bild rechts)
Sie sehen hier eine Situationsaufnahme ca. 2 Monate nach der paraMEDizinischen Pigmentierung (med. Brustpigmentierung).

ohne einer Pigmentierung (Bild links)
Diese Kundin hat keinen Brustkrebs. Sie hat unter dem hellen Warzenhof auf beiden Brustseiten gelitten und wünschte eine kosmetische Pigmentierung.

mit einer Pigmentierung (Bild rechts)
Mit der Kundin wurde Form und Farbe vorher besprochen und nach ihrem Wunsch pigmentiert. Sie sehen hier das Ergebnis nach der kosmetischen Brustpigmentierung (ca. 2 Monate nach der Behandlung).

ohne einer Pigmentierung (Bild links)
Der Kundin musste aufgrund einer Brustkrebserkrangung die rechte Brust entfernt werden. Nach dem Brustaufbau hat sich die Kundin für die Warzenhofrekonstruktion mittels Mikropigmentierung entschieden. Zeitgleich wurde im Beratungsgespräch der Wunsch geäußert, den linken (gesunden) Warzenhof dunkler zu pigmentieren.

mit einer Pigmentierung (Bild rechts)
Sie sehen hier eine Situationsaufnahme ca. 2 Monate nach der paraMEDizinischen Pigmentierung (med. Brustpigmentierung).

ohne einer Pigmentierung (Bild links)
Der Kundin musste wegen Brustkrebs die linke Brustwarze entfernt werden. Der Nippel wurde operativ rekonstruiert. Die Kundin kam mit dem Wunsch der Warzenhofimitation durch die paraMEDizinischen Mikropigmentierung.

mit einer Pigmentierung (Bild rechts)
Sie sehen hier das Ergebnis nach einer para-MED Mikropigmentierung (ca. 3 Monate später).

ohne Pigmentierung (Bild links)
Diese Kundin hat durch Brustkrebs die linke Brust amputiert bekommen, und der Wiederaufbau wurde mit Eigengewebe (TRAM-Lappenplastik) in einer Klinik durchgeführt. Die Kundin wünschte eine Warzenhofimitation durch die paraMEDizinische Mikropigmentierung.

mit Pigmentierung (Bild rechts)
Sie sehen hier das Ergebnis nach einer para-medizinischen Mikropigmentierung (ca. 4 Monate später).

ohne Pigmentierung (Bild links)
Bei der Kundin wurde durch Brustkrebs die linke Brust amputiert. Der Wiederaufbau wurde mit Eigengewebe (DIEP-FLAP) in einer Klinik durchgeführt. Der Warzenhof links wurde durch eine operative Hauttransplantation aus der Leistenregion rekonstruiert. Leider ist das Farbergebnis, nach der Abheilungsphase, kaum sichtbar. Die Kundin ist mit Ihrer Brustrekonstruktion sehr zufrieden. Allerdings wünschte die Patientin eine Warzenhofimitation durch die para-medizinische Mikropigmentierung, um das optische Ergebnis zu verbessern und abzuschließen.

(Bild links)
Die Kundin hat sich für die para-medizinische Mikropigmentierung entschieden. Sie sehen hier die vorgezeichnete Warzenhofkontur (selbstverständlich unter Berücksichtigung der richtigen Messtechnik).

(Bild rechts)
Zwischenkontrolle während der Behandlung

(Bild links)
Während der Softlaserbehandlung

(Bild rechts)
Das Situationsbild zeigt Ihnen das Endergebnis nach der Abheilungsphase. Die Kundin ist zufrieden und hat nun nach dem Brustaufbau durch DIEP-FLAP, einen imitierten Warzenhof. (Kundin besucht sehr gerne Saunalandschaften und laut eigener Aussage "Das Ergebnis ist so unauffällig, dass es so gut wie gar nicht auffällt.")

(Bild links)
para-Medizinische Brustpigmentierung mittels spezieller 3-D-Technik (seitliche Ansicht)

(Bild rechts)
para-Medizinische Brustpigmentierung mittels spezieller 3-D-Technik (frontale Ansicht)


para-Medizinische Pigmentierung in den Medien

"Medizinische Pigmentierung" im Magazin GURU

Das Magazin GURU hat in seiner Januar - Ausgabe 2012 einen Artikel über die paraMEDizinische Pigmentierung herausgebracht. Dadurch unterstützt der GURU die paraMEDizinische Pigmentierung und gibt Betroffenen sowie Interessierten einen kleinen Einblick.

"Der Trend geht zu dunklen Brustwarzen" in der süddeutschen Zeitung

Die Süddeutsche-Zeitung im Gespräch mit Herrn Mischewski - RPM Medical & Kosmetik®

Copyright: Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH | Quelle: Süddeutsche.de/leja | Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.

Artikel online auf sueddeutsche.de lesen

"Zu hell, zu klein" in der Tageszeitung taz

Die Tageszeitung "taz" aus Berlin im Gespräch mit Herrn Mischewski - RPM Medical & Kosmetik®

Copyright: taz die Tageszeitung | Bild: reuters | Quelle: taz die tageszeitung | Ausgabe 03.05.2013, Seite 14 | Interview: Frau Marlene Staib mit Herrn Mischewski aus Mönchengladbach

Artikel online auf taz.de lesen


RPM Medizinische Pigmentierung bzw. RPM Medical & Kosmetik® stehen unter der Leitung von Herrn Mischewski. Herr Mischewski ist auf dem Gebiet der Pigmentierung einer von wenigen Spezialisten, die sich seit über 12 Jahren im Fachgebiet der paraMEDizinische Pigmentierung (z.B. nach Brustkrebs-OP) spezialisiert hat. RPM ist nicht nur eine private Praxis die hochwertige kosmetische Behandlungsmethoden im apparativen Kosmetiksegment anbietet (AntiAging  oder Hautbildverbesserung), sondern auch ein Schulungsstudio für spezielle Pigmentierungstechniken im Bereich der paraMEDizinischen Pigmentierung und der optischen Micro- Haarbodenverdichtung (Scalp Pigmentation). Wir schulen in Zusammenarbeit mit der Firma Gaube Kosmetik® Austria für Deutschland. Das Lernsystem von Gaube Kosmetik® wurde vom TÜV - Austria nach der Norm 29990 auditiert.

Erfahren Sie mehr über unsere Schulungen

Die Zusammenarbeit mit Frau Dr. med. Bravin-Jumpertz ermöglicht es uns, Ihnen auch die Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder auch Botox anzubieten. Selbst das Fadenlifting kann auf Wunsch bei uns durchgeführt werden.

Anmerkung:
Unsere Leistungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt. Aus rechtlichen Gründen weisen wir besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Behandlungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird. Wir erbringen auch keine medizinischen oder heilkundlichen Leistungen im Sinne des Heilwesengesetzes. 


© Copyright 2011 - 2015 | Praxis für medizinische Pigmentierung | RPM Medical & Kosmetik®