Menü

TOMIE Brust- und Dekolleté­­behandlung

Foto: ©gettysignature via Canva.com

Onkologische Kosmetik TOMI Behandlung Mönchengladbach | Bestrahlung | Brustkrebs | Brust-OP | Narben

TOMI Brust- und Dekolletébehandlung

  • kosmetisch begleitende und unterstützende Brust- und Dekolletébehandlung nach Brust-OP und oder Bestrahlung an der Brust- Dekolletéregion

Strahlentherapie, Brust-OP und Hautpflege: Bei der Strahlentherapie durchdringt die Strahlung die Haut, um Tumorzellen zu bekämpfen. Leider können auch gesunde Zellen betroffen sein, was zu unangenehmen Nebenwirkungen wie Rötungen, Schwellungen, Entzündungen und Narbenbildung führen kann. Die richtige kosmetische Heimpflege ist entscheidend, um diese Symptome zu lindern.

Unsere TOMI-Anwendung wurde speziell für empfindliches Narbengewebe, gerötete Narben nach einer Brust-OP oder belastete Hautregionen durch Strahlentherapie entwickelt. Sie soll Sie in dieser Zeit kosmetisch (para-MEDizinisch) begleiten und einen positiven, unterstützenden Einfluss auf Haut- und Narbengewebe erzielen. Diese onkologische-kosmetische Behandlung bietet eine besondere Möglichkeit, die von betroffenen Kundinnen und Kunden gerne in Anspruch genommen wird.

Foto: ©pixelshot ©narcisa-olteanus-images via Canva.com

Wir freuen uns, Ihnen diese kosmetisch begleitende Brust- und Dekolletébehandlung nach einer Strahlentherapie oder Brust-OP in Mönchengladbach anbieten zu können. Damit möchten wir Ihnen auch eine unterstützende Behandlung an die Hand geben, die Sie bei Bedarf nutzen können und Sie in dieser speziellen Phase kosmetisch unterstützen soll. Bitte beachten Sie die Bedeutung der desiderm® Heimpflege in dieser Zeit und unterschätzen Sie diese nicht.

TOMI Behandlung Brust- und Dekolletéregionen

Hinweis: Hier wird strikt nach desiderm® TOMI Behandlungsplan gearbeitet! Es werden in der Regel beide Seite behandelt die rechte und die linke unabhängig von der OP. Außer wenn nicht gewünscht.

  1. TOMI - M1 - Methode - bei Mastektomie
    (Entfernung der gesamten Brust)
  2. TOMI - M2 - Methode - bei Lumpektomie
    (Entfernung eines Brustkrebsknoten)
  3. TOMI - M3 - Methode - bei  Quadrantektomie
    (Entfernung eines Teil 1/4 einer Brust - Region des Tumorsitz)
  • Reinig der Brust
  • Kühlung der Brust
  • Aloe-Vera Vliesmaske oder Pflegemaske (Je nach OP)
  • Effeurage (Je nach OP)
  • Abschlusspflege

Anmerkungen:

Die desiderm® Kosmetikprodukte sind speziell auf die Bedürfnisse onkologischer Hautpflege ausgerichtet und besonders gut für sensible Haut geeignet. Herr Mischewski ist speziell von desiderm® geschult und zertifiziert und arbeitet nach deren Behandlungsplan.

Die DERMIO Care® Plus Negative-Ionen-Sauerstoffbehandlung mit Haube und LED-Lichtern (rot, grün, blau) bietet einen einzigartigen Mehrwert für jedes Hautbild. Diese sanfte Methode revitalisiert und verbessert die Haut, fördert die Regeneration der Hautzellen und verbessert die Durchblutung. Die LED-Lichter tragen zusätzlich zu einem strahlenden Aussehen bei. In Kombination mit der onkologischen Kosmetikbehandlung bietet sie eine effektive und entspannende Pflege für stabile Hautverhältnisse sowie ein erholsames und entspannendes Gefühl.

 

Unser Angebot für TOMI Behandlung:

89,00 Euro inkl. 19% MwSt. (spezielles Angebot für unsere ONKO-Kundschaft)

Behandlungsdauer ca. 60 Min.

Kontaktieren Sie uns, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren oder mehr über desiderm® Pflegeprodukte zu erfahren.

 

ONKOLOGISCHE KOSMETIK HAUPTSEITE

  • Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Narbenpflege nach OP und Hautpflege nach Bestrahlung.

    Narbenpflege nach der Brust-OP

    Nach einer Brust-OP ist die richtige Pflege der Narben entscheidend für eine bestmögliche Heilung und ein ästhetisches Ergebnis.

    1.Wundversorgung:

    Sterile Verbände: Halten Sie die Wunde sauber und bedeckt, bis Ihr Arzt die Fäden entfernt hat.

    Vermeidung von Infektionen: Achten Sie auf Anzeichen von Infektionen wie Rötung, Schwellung oder Eiterbildung und informieren Sie umgehend Ihren Arzt.

    2.Narbenpflege:

    Feuchtigkeit: Tragen Sie regelmäßig eine Feuchtigkeitscreme oder spezielle Narbensalben auf, um die Haut geschmeidig zu halten. (Hier können wir Ihnen mit den Produkten von desiderm® weiter helfen.)

    Silikonpflaster/-gels: Diese Produkte können das Erscheinungsbild der Narbe verbessern, indem sie die Hydratation erhöhen und die Kollagenproduktion regulieren.

    Massage: Sanfte Narbenmassagen können helfen, die Flexibilität des Gewebes zu verbessern und das Narbengewebe weicher zu machen.

    . Spezielle onkologische Kosmetik: Hier können wir mit der speziellen TOMI Behandlung (für Brust und Dekolleté) in unserer Privatpraxis eine unterstützende Behandlung nach dem desiderm® Konzept anbieten. Dafür müßen Sie einen Termin vereinbaren.

    3.Sonnenschutz:

    UV-Schutz: Bedecken Sie die Narben oder verwenden Sie Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (SPF 30 oder höher), um Verfärbungen und das Risiko von Hautkrebs zu vermeiden.

    4.Geduld und Kontinuität:

    Regelmäßige Pflege: Narbenpflege erfordert Geduld und kontinuierliche Anwendung der oben genannten Methoden über mehrere Monate hinweg, um sichtbare Verbesserungen zu erzielen. (Wir empfehlen dafür die speziellen Produkte von desiderm®, diese erhalten Sie bei RPM in Mönchengladbach)

     

    Hautpflege während der Strahlentherapie

    Strahlentherapie kann zu verschiedenen Hautreaktionen führen, wie Rötungen, Schwellungen und Überwärmungen. Hier sind Maßnahmen zur Vorbeugung und Linderung dieser Symptome:

    1.Vorbeugung von Hautschäden:

    Sanfte Reinigung: Verwenden Sie milde, unparfümierte Seifen und lauwarmes Wasser zur Reinigung der bestrahlten Hautpartien. (Wir empfehlen dafür die speziellen Produkte von desiderm®, diese erhalten Sie bei RPM in Mönchengladbach)

    Feuchtigkeit: Tragen Sie regelmäßig eine parfümfreie, hypoallergene Feuchtigkeitscreme auf, um die Hautbarriere zu schützen und die Haut hydratisiert zu halten.(Wir empfehlen dafür die speziellen Produkte von desiderm®, diese erhalten Sie bei RPM in Mönchengladbach)

    Kleidung: Tragen Sie lockere, weiche Kleidung aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, um Reibung zu vermeiden.

    2.Linderung von Hautreaktionen:

    Kühlende Umschläge: Verwenden Sie kalte Kompressen oder Gel-Pads, um Rötungen und Schwellungen zu reduzieren.

    Kortikosteroid-Cremes: In Absprache mit Ihrem Arzt können niedrig dosierte Kortikosteroid-Cremes helfen, entzündliche Reaktionen zu lindern.

    Aloe Vera: Gel aus Aloe Vera kann beruhigend wirken und die Heilung fördern.

    . Spezielle onkologische Kosmetik: Hier können wir mit der speziellen TOMI Behandlung (für Brust und Dekolleté) in unserer Privatpraxis eine unterstützende Behandlung nach dem desiderm® Konzept anbieten. Dafür müßen Sie einen Termin vereinbaren.

     

    3.Vermeidung von Hautreizungen:

    Kein Kratzen: Vermeiden Sie Kratzen an den betroffenen Hautstellen, um Infektionen und weitere Reizungen zu verhindern.

    Verzicht auf Wärmeeinwirkung: Vermeiden Sie heiße Bäder, Wärmekissen oder direkte Sonneneinstrahlung auf die bestrahlten Hautpartien.

     

    4.Allgemeine Empfehlungen:

    Hydration: Trinken Sie ausreichend Wasser, um die Haut von innen zu unterstützen.

    Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung kann die Regeneration der Haut fördern.

    Regelmäßige Arztbesuche: Lassen Sie Ihre Haut regelmäßig von Ihrem Arzt kontrollieren und berichten Sie über alle Veränderungen.

     

    Tipps zur Lebensführung

    1.Stressmanagement:

    Entspannungstechniken: Methoden wie Yoga, Meditation oder Atemübungen können helfen, Stress zu reduzieren, der die Hautgesundheit beeinträchtigen kann.

    2.Schlaf und Erholung:

    Ausreichend Schlaf: Sorgen Sie für genügend Schlaf und Erholung, um die Heilungsprozesse des Körpers zu unterstützen.

    3.Sport und Bewegung:

    Moderate Bewegung: Leichte körperliche Aktivitäten können die Durchblutung fördern und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

     

    Diese Maßnahmen und Tipps helfen, die Hautgesundheit nach einer Brust-OP und während der Strahlentherapie zu erhalten und zu verbessern. Eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem medizinischen Team ist dabei essentiell, um individuelle Bedürfnisse zu berücksichtigen und optimale Ergebnisse zu erzielen.

    Für weitere Informationen und individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Onkologen / Arzt. Diese Ratschläge wurden mit besten wissen und Gewissen zusammengestellt, wir übernehmen jedoch keine Haftung und bitten Sie sich bei medizinischen Fragen mit Ihrem Arzt zu besprechen. Nicht immer ist eine dieser empfohlenen Maßnahmen möglich und sollte dann auch vorab besprochen werden.

Um weiterführende hilfreiche Informationen über das Thema Narbenpflege nach Brust-OP oder nach Bestrahlung zu erhalten, klicken Sie bitte auf den oberen Infobalken “Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Narbenpflege nach OP und Hautpflege nach Bestrahlung”. Diese Informationen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie ersetzen jedoch nicht die Auskünfte und Ratschläge Ihres Onkologen. Bitte halten Sie sich stets an die Anweisungen Ihres behandelnden Arztes. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen gezielt weiterhelfen konnten.

Für wen ist die Behandlung gedacht:

Bei der TOMI-Behandlung werden gezielt Dekolleté und Brustregion behandelt. Sie eignet sich besonders nach Brustoperationen und während der Strahlentherapie, sobald der Port eingesetzt und das Gewebe verheilt ist. Nach einer Mastektomie, Lumpektomie oder Quadrantektomie können Symptome wie Rötungen, Schwellungen und Entzündungen auftreten. Die TOMI-Behandlung wird auch verwendet, um das Narbengewebe optimal zu pflegen.

Für die kosmetische Narbenpflege im Brust- und Dekolletébereich muss die Narbe vollständig geschlossen sein, und die Fäden sollten entfernt worden sein. Erst nach Freigabe durch Ihren Arzt dürfen Sie eine Emulsion oder Creme auftragen. Danach können wir mit der intensiven kosmetischen TOMI-Behandlung beginnen. Diese Behandlung eignet sich auch nach einer kosmetischen Brustoperation, wie beispielsweise einer Straffung, um die Narbenpflege zu optimieren und eine feine Narbe zu erzielen. Auch bei älteren, geröteten Narben, die ein oder zwei Jahre alt sind, können Verbesserungen durch diese Behandlung erreicht werden. Eine begleitende Heimkurbehandlung ist notwendig und wird Ihnen ausführlich erklärt.

Anwendung:

  • Zuhause sollten Sie die empfohlenen begleitenden desiderm® Pflegeprodukte durchgehend anwenden (wie in der Beratung empfohlen und besprochen)
  • Die begleitende Behandlung in unserem Studio sollte idealerweise während der Chemopause (ca. 2-7 Tage vor dem nächsten Chemeo-Zyklus) je nach Bedarf durchgeführt werden bzw. kann auch als Kuranwendung wöchentlich oder alle zwei bzw. drei Wochen wiederholt werden.

Die onkologische kosmetische TOMI Behandlung ist eine rein kosmetische Maßnahme und hat keinen Einfluss auf Ihre medizinische Behandlung. Sie soll Sie während Ihre Therapie kosmetisch begleiten und im optimal Fall unschöne Hautzustände verhindern, vermindern oder lindern. Bei Unsicherheiten können Sie Ihren Arzt konsultieren und nach Rücksprache mit ihm die kosmetische Behandlung in Anspruch nehmen.

 

onklogische Kosmetik & OTA & Klinik-Zeugnis

Qualifikationen und Zeugnisse

Einige Qualifikationsnachweise und Zeugnisse von Herrn Rafael Peter Mischewski.

Zertifikat ONKOLOGISCHE Kosmetik

Neben seiner medizinischen Arbeit im Krankenhaus und als zertifizierter Fachkosmetiker hat Herr Mischewski auch im Bereich der onkologischen Kosmetik weiterbilden lassen.

Staatliche Anerkennung - Operations­technischer-Assistent (OTA)

Im Jahr 2002 bestand Herr Mischewski erfolgreich die Prüfung zum Operationstechnischen Assistenten. Seitdem ist er bis heute jeden Freitag im OP eines Krankenhauses tätig.

Zeugnis über Pigmentierungs­tätigkeit in einer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

2013 wurde durch Frau Dr. med. Katja Fischer (Leitende Ärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe) ein Zwischenzeugnis über die Arbeit von Herrn Mischewski ausgestellt.

Arbeitszeugnis über Pigmentierungs­tätigkeit und OP-Bereichsleitung im Brustzentrum

11/2022 wurde durch Frau Prof. Dr. U. Nitz (Chefärztin im Brustzentum Ev. Krankenhaus Bethesda "Johanniter" Mönchengladbach) ein Arbeitszeugnis über die Arbeit von Herrn Mischewski (OP-Bereichsleitung im Brustzentrum und Brustwarzentätowierung / Brustpigmentierung) ausgestellt, aufgrund des anstehenden Chefarztwächsel.